Home
| Home |   | Sitemap |   | Testimonials |   | Partner |   | Links |   | Stichwortverzeichnis |   | Inscreenum |  

| Aktuelle Ausgabe
| Archiv
| Anzeigen
| Abo/Einzelausgaben
| Veranstaltungen/Dienste
| Über COVISS
| Redaktion/Verlag
| Leserbriefe
| Kontakt
| Impressionen
| Bestellung Buch




 
Eröffnung Novartis Pavillon in Basel
Kunst trifft auf Wissenschaft
 
In Basel wurde der von AMDL CIRCLE und Michele De Lucchi entworfene Novartis Pavillon eröffnet. Das neue Ausstellungs-, Begegnungs- und Veranstaltungszentrum befindet sich auf dem Novartis Campus. Es ist das erste öffentlich zugängliche Gebäude auf dem Gelände, das einen Dialog über Life Sciences fördern und zu einem Ort werden soll, der die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Gesundheitswesens darstellt.

Das in Mailand ansässige Büro wurde nach einem internationalen Designwettbewerb, der 2017 von Novartis unter der kreativen Leitung von Vittorio Lampugnani ausgeschrieben wurde, mit der Gestaltung des neuen Gebäudes beauftragt. Der Novartis Pavillon ist die neueste Ergänzung des Novartis Campus Basel und schliesst sich einer Sammlung von Gebäuden an, die von anderen hochkarätigen Architekten wie David Chipperfield, Frank Gehry und Tadao Ando entworfen wurden. Der Novartis Pavillon soll ein Ort des Lernens, des Wissens und des Austauschs für die breite Öffentlichkeit sein, um die Welt der Wissenschaft und der Medizin der Bevölkerung näher zu bringen. Es beherbergt die «Wonders of Medicine», eine vom Atelier Brückner gestaltete multimediale Dauerausstellung, deren Inhalte in enger Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern von Novartis entstanden sind.

Eine Nullenergie-Medienfassade
Das neue Gebäude verfügt über eine markante Nullenergie-Medienfassade, die eine symbolische Rolle in der Architektur einnimmt. AMDL CIRCLE führte eine Reihe von parametrischen Designstudien durch, um die Geometrie und das grafische Bild der Fassade zu definieren, die in Zusammenarbeit mit iart entworfen und realisiert wurde. Die Fassade nutzt eine neue Generation organischer Photovoltaik und ein Gitter aus LED-Lichtern, um die Werke von drei internationalen Künstlern, Daniel Canogar, Esther Hunziker und Semiconductor, zu sehen. Kuratiert vom HEK (Haus der Elektronischen Künste) in Basel, haben die ausgewählten Künstlerinnen und Künstler in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Lichtinstallationen entwickelt, die sich an den Formen und Farben von Zellen und Molekülen sowie an den Themen Nachhaltigkeit und Konvergenz von Kunst und Wissenschaft orientieren. […] 
 
» mehr
 
Text AMDL CIRCLE; Atelier Brückner; Blaser Architekten
Bild AMDL CIRCLE; Atelier Brückner; Blaser Architekten
 




Verkehrshaus