Home
| Home |   | Sitemap |   | Testimonials |   | Partner |   | Links |   | Stichwortverzeichnis |   | Inscreenum |  

| Aktuelle Ausgabe
| Archiv
| Anzeigen
| Abo/Einzelausgaben
| Veranstaltungen/Dienste
| Über COVISS
| Redaktion/Verlag
| Leserbriefe
| Kontakt
| Impressionen
| Bestellung Buch




 
Pflanzen an den Fassaden
Stadtklima im Zeichen des Klimawandels
 
Vor 150 Teilnehmenden versammelte das Online-Seminar an der Hochschule Luzern Vortragende aus der Schweiz und Singapur. Diese zeigten auf, wie die Städte der Zukunft zum Beispiel mit Begrünungen an der Fassade auf Hitzewellen reagieren können.

Begrünung und Stadtklima im Zeichen des Klimawandels – so nannte sich der Vortrag von Gianrico Settembrini am 17. IGE-Seminar. Settembrini stellte als Forschungsgruppenleiter am Institut für Gebäudetechnik und Energie Projekte vor, in denen etwa die Folgen von Fassadenbegrünungen auf das Mikroklima oder die Möglichkeiten der Klimamodellierung in Stadtquartieren untersucht werden. Begrünungen und Stadtklima war aber auch ein zentrales Thema des gesamten IGE-Seminars, das vom Institut für Gebäudetechnik und Energie IGE veranstaltet wurde und am 17. März 2021 als Online-Veranstaltung vor 150 Teilnehmenden stattfand. Die Veranstaltung richtete sich an ein breites Fachpublikum aus den Bereichen Architektur, Energie und Gebäudetechnik sowie aus verwandten Disziplinen. Auch online bot es die Möglichkeit, sich zu vernetzen und auszutauschen.

Hitzeminderung in der Stadt Zürich
Viele Möglichkeiten zur Lösung der Herausforderungen des Klimawandels hat die Fachplanung Hitzeminderung der Stadt Zürich erarbeitet. Die Massnahmen werden jetzt in stadteigenen Projekten umgesetzt, aber auch in Gesetzesvorlagen und bei Architekturwettbewerben eingebracht, wie Veronika Sutter vom Umwelt- und Gesundheitsschutz der Stadt Zürich ausführte. […] 
 
Ausgabe "2021/2 - Juni/Juli" bestellen
 
Text Quelle Hochschule Luzern – Technik & Architektur
Bild Quelle Hochschule Luzern – Technik & Architektur
 




Verkehrshaus