Home
| Home |   | Sitemap |   | Testimonials |   | Partner |   | Links |   | Stichwortverzeichnis |   | Inscreenum |  

| Aktuelle Ausgabe
| Archiv
| Anzeigen
| Abo/Einzelausgaben
| Veranstaltungen/Dienste
| Über COVISS
| Redaktion/Verlag
| Leserbriefe
| Kontakt
| Impressionen
| Bestellung Buch




Brillux Design Award 2021
Einreichungen mit Spannung erwartet
 
Herausragende Gestaltungen an der Fassade und im Innenraum verdienen grosse Aufmerksamkeit. Der internationale Brillux Design Award schafft sie –
für die Objekte und für ihre Gestalter. Noch bis zum Ende dieses Jahres sind Einreicher aus der Schweiz aufgerufen, sich mit ihren besten Arbeiten für die hochkarätigen Auszeichnungen zu bewerben.

Im Zuge der Internationalisierung des ursprünglichen Preises ging 2019 der Brillux Design Award hervor. Der damalige Preis, der vom Farben- und Lackhersteller Brillux vergeben wurde, hatte sich innerhalb von 25 Jahren zu einer bedeutenden Plattform für wegweisende farbige Architekturgestaltung entwickelt. Seit 2019 führt der Brillux Design Award diesen hohen Anspruch fort und hat ihn sogar noch erweitert: Im neuen Wettbewerb werden zusätzlich zu den Auszeichnungen in vier Fassadenkategorien und der Sonderprämierung für energieeffiziente Fassadensysteme (WDVS) weitere Preise in zwei Innenraumkategorien vergeben.

Hervorragende Handwerksbetriebe und Architekturbüros
«Wir in der Schweiz verfügen über hervorragende Handwerksbetriebe. In der Schweiz sind global agierende Architekturbüros mit Weltruf beheimatet. Wir besitzen wunderschöne Gebäude, und ich kenne dutzende Objekte in unserem Land, die einen richtigen Wow-Effekt auslösen», schwärmt Simeon Sollberger. Der eidgenössisch diplomierte Malermeister leitet bereits in dritter Generation den Fachbetrieb Sollberger Maler AG in Bubendorf (Basel-Landschaft). Er ist in die Jury des Brillux Design Awards 2021 berufen worden und wird zusammen mit international erfahrenen Architekten und Handwerkern im nächsten Jahr über die Auszeichnungen mitentscheiden.

Sichtbarwerdende Beiträge zur Baukultur
Pro Kategorie werden drei Nominierte, unter ihnen der Sieger, gekürt. Der Brillux Design Award ist mit insgesamt 25‘000 Euro Preisgeld dotiert. Das ist nur ein Teil der Wertschätzung: Zusätzlich bekommen die Preisträger alle Mittel an die Hand, mit denen sie ihre Auszeichnung imagefördernd an Kunden und Interessenten vermitteln sowie vermarkten können. «Der Wettbewerb macht gelungene Beiträge zur Baukultur sichtbar und ist ein Kompetenzbeweis, mit dem sich anspruchsvolle und lukrative Aufträge akquirieren lassen», unterstreicht der Brillux Verkaufsleiter für die Schweiz, Enrico Aubry.



Jetzt Objekte einreichen
Eingereicht werden können noch bis zum 31. Dezember 2020 alle Objekte, die vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2020 mit Brillux Produkten realisiert worden sind. Alle Informationen zum Brillux Design Award 2021 und die Online-Teilnahmeunterlagen stehen auf www.brillux.ch/design-award bereit. Die Preisverleihung selbst findet im November 2021 im festlichen Rahmen in Münster (Deutschland) statt. 
 
Ausgabe "2020/3 - September/Oktober" bestellen
 
 




Verkehrshaus