Home
| Home |   | Sitemap |   | Testimonials |   | Partner |   | Links |   | Stichwortverzeichnis |   | Inscreenum |  

| Aktuelle Ausgabe
| Archiv
| Anzeigen
| Abo/Einzelausgaben
| Veranstaltungen/Dienste
| Über COVISS
| Redaktion/Verlag
| Leserbriefe
| Kontakt
| Impressionen
| Bestellung Buch




Interface − Net Effect™
Nachhaltigkeit und Schönheit
 
Die neue globale Teppichfliesen-Kollektion entstand aus der Net-Works™ Inititative und ist inspiriert von der Ästhetik der Weltmeere

Interface, weltweit führend in der Herstellung und im Design von Teppichfliesen, stellt aktuell auf der NeoCon 2013 in Chicago seine neue weltweite Kollektion Net Effect vor. Dabei bricht Interface mit der von den Weltmeeren inspirierten, modularen Kollektion bewusst die bisherigen Designgrenzen zwischen Squares und Planks auf. Das Unternehmen begibt sich mit dieser Innovation auf eine neue Ebene sozialer sowie ökologischer Nachhaltigkeit und läutet die nächste Welle im Produktdesign ein.

Net Effect besteht zu 100 Prozent aus recyceltem Garn, das aus verschiedenen Rohstoffquellen gewonnen wird – zum Teil aus alten ausrangierten Fischernetzen. Die Weltmeere sind damit nicht nur kreative Quelle für die Gestaltung der Teppichfliesen, sie sind gleichzeitig auch Ressourcenlieferant für deren Herstellung. Die Kollektion ist damit ein weiterer entscheidender Schritt im Rahmen der Interface Mission Zero®, bis zum Jahr 2020 das erste vollkommen nachhaltige Unternehmen mit positivem ökologischem Fussabdruck zu sein.

Ausrangierte Fischernetze und alte Teppichfliesen als nachhaltige Rohstoffquellen
Gemeinsam mit der Umweltschutzorganisation Zoological Society of London (ZSL) hat Interface im Juni 2012 ein Pilotprojekt auf den Philippinen ins Leben gerufen, das zum Ziel hat, eine auf örtlichen Gemeinschaften basierende Wertschöpfungskette für ausrangierte Fischernetze aufzubauen (siehe COVISS 1/2013). Dabei ist das Projekt erwiesenermassen ökologisch und wirtschaftlich tragfähig: Bislang konnten 8850 Kilogramm ausrangierte Fischernetze eingesammelt werden, was zu einer massgeblichen Säuberung des Danajon Riffsystems geführt hat. 1683 Kilogramm davon wurden bereits Aquafil, einem Spezialisten fürs Recyceln von Nylonabfällen, zugeführt und konnten anschliessend direkt bei Interface in die Produktion neuer Teppichfliesen fliessen.

Der verbleibende Anteil recycelten Garns für die Produktion der Net Effect-Kollektion wird aus dem Interface ReEntry®-Programm gewonnen. Im Rahmen dieses Teppichfliesen-Rücknahmeprogramms werden Bodenbeläge nach dem Ende des Lebenszyklus’ wiederaufbereitet, weiterverwendet oder recycelt. Im letzteren Fall zerlegt Interface die Teppichfliesen technisch in ihre Einzelteile und beliefert Aquafil mit den recycelten Garnen für die Herstellung des Net Effect-Garns (weitere Informationen zum ReEntry®-Programm unter: www.interfaceflor.de/web/de/services/teppichfliesen_rucknahmeprogramm)

Der Ozean als Quelle für natürliches Design
Für die Entwicklung von Net Effect hat Interface zum wiederholten Male eng und exklusiv mit David Oakey zusammengearbeitet. Der weltweit bekannte Designer, der schon federführend die Urban Retreat-Kollektion von Interface entworfen hat, ist spezialisiert auf von der Natur inspirierte Designs.

Die Produktkollektion von Net Effect spiegelt subtil die Meeresoberfläche mit ihren feinen Strömungen wider. Die sechs verschiedenen Varianten zeigen den Aspekt der Nachhaltigkeit sowohl in ihrer Konstruktion als auch im Konzept. Die drei charakteristischen 50 x 50 cm Fliesen, bestehend aus einem neutralen Boden, einer Übergangsfliese und einer texturierten Fliese zur Akzentuierung, erinnern an den Moment, wenn die Wellen das Land umspülen. Die drei Fliesen lassen sich frei kombinieren − verschiedenste Designvariationen können kreiert werden, zum Beispiel nahtlose Übergänge, Abgrenzungen oder Zonierungen.

«Beim Design von Net Effect war es uns besonders wichtig, das Positive aus der Net-Works-Partnerschaft und die Schönheit des Wassers in einer eigenen Ästhetik auszudrücken. Die Kollektion ruft in Menschen sofort Emotionen und Erinnerungen hervor, die sie spontan mit Stränden in Verbindung bringen. Doch die Einzigartigkeit von Net Effect zeigt sich unter der Oberfläche, insbesondere durch die enge Verbindung des Produktes mit Net-Works», so David Oakey.

Die quadratischen Fliesen (50 x 50 cm) ergänzen sich sehr schön mit drei
25 cm x 100 cm schmalen Planks, die den Fluss des Wassers und den Rhythmus der Gezeiten mit eher linearen Mustern ausdrücken. Die Farbpalette für die quadratischen Fliesen ebenso wie für Planks besteht aus zwei blauen und sechs neutralen Tönen. Die Farben sind ein Extrakt aus den Tiefen des Meeres und lehnen sich an sonnen- und salzgebleichtes Holz an sowie an die Färbung von Steinen, die an der Küste zu finden sind.


Über Interface
Interface ist weltweit führend im Design und in der Herstellung von Teppichfliesen, die gleichzeitig Funktionalität und Nachhaltigkeit vereinen. Diese attraktive Kombination der Produkteigenschaften ermöglicht es Interface-Kunden, ihre eigenen Visionen von Design und Raumgestaltung mit Leben zu füllen. Bereits Mitte der neunziger Jahre bekannte sich Interface als eines der ersten Unternehmen öffentlich zu nachhaltigem Handeln. Dieses Bestreben wurde als «Mission Zero» formuliert und mit dem ehrgeizigen Ziel auf den Weg gebracht, bis 2020 das erste vollkommen nachhaltige Unternehmen zu werden – mit positivem ökologischem Fussabdruck.
Seitdem hat Interface für seine Erfolge auf diesem Gebiet weitreichende Anerkennung erhalten. Die Produkte wurden ebenfalls vielfach und insbesondere für Design und Innovation ausgezeichnet, zuletzt mit The Athenaeum Good Design Award for World Textiles und dem Guardian Sustainable Business Award für die GoBeyond-Kampagne.

Mehr Informationen
Weitere Infos zu Net Effect und zu Net-Works sind unter folgendem Videolink erhältlich: http://vimeo.com/teletech/review/67848113/0bd5b53d22 bzw. http://vimeo.com/teletech/review/67838179/6f851cb2a3
 
 
Ausgabe "2013/6 - September" bestellen
 
 
   Weiteres zum Thema
 
Böden | Der Boden ist ein gestalterischer …      
Oekologie am Bau | Nachhaltigkeit am Bau und …      




Lifecom


Xen-On


Verkehrshaus