Home
| Home |   | Sitemap |   | Testimonials |   | Partner |   | Links |   | Stichwortverzeichnis |   | Inscreenum |  

| Aktuelle Ausgabe
| Archiv
| Anzeigen
| Abo/Einzelausgaben
| Veranstaltungen/Dienste
| Über COVISS
| Redaktion/Verlag
| Leserbriefe
| Kontakt
| Impressionen
| Bestellung Buch




 
Marburg Wallcoverings am Designers‘ Saturday in Langenthal
«Flocking Birds» − ein Vogelschwarm aus Tapeten von Harald Glööckler
 
Einen langen Korridor im Fabrikationsgebäude von Création Baumann temporär zu bespielen, ist eine Herausforderung. Angenommen hat sie das junge Design-Studio «by coming soon» aus Basel. Ihre Spezialität sind eigenwillige Projekte und die Leidenschaft zu Design, Kunst und Mode. Die Marburger Tapetenfabrik und ihre Schweizer Vertretung Schönholzer Decor in Basel präsentieren zusammen mit ihren Handelspartnern Bernasconi, Hurter Tapeten AG und Wirz Tapeten AG die Installation vom 2. bis 4. November anlässlich des Designers‘ Saturday in Langenthal.

Ihre oft symbolträchtigen Arbeiten sind gekennzeichnet durch grosse Fabulierlust und perfekte Ästhetik. So auch die Umsetzung des Themas mit den opulenten, prachtvollen und pompösen neuen Tapeten des Münchner Modeschöpfers Harald Glööckler für Marburg. Die Kollektion wird als raumübergreifende Installation inszeniert. Die Tapete tritt für einmal von ihrer üblichen Verwendung als Hintergrund für die Einrichtung in den Vordergrund. Sie bespielt den Raum und wird vom flächigen zum körperlichen Objekt. Als Analogie dient ein Vogelschwarm.

Das Experiment mit der Glööckler-Kollektion zu machen, Deutschlands exzentrischstem Modeschöpfer, ist besonders reizvoll. Nach seinen Vorstellungen sollen seine Kreationen die kleinste Wohnung erstrahlen lassen wie ein Schloss. Deshalb die prachtvollen Farben und Motive: Royalblau mit goldenen Applikationen, Purpurrot, verziert mit Strass und Krone, Schwarz mit glitzernden Steinen, schwarzer Leopardenlook mit goldenen Schleifen und silbernen Engelsflügeln, Weiss mit filigranen silbernen Applikationen und Quasten. Glööckler wollte die pompöseste Tapetenkollektion aller Zeiten realisieren, er liebt den Barock und übersetzt ihn ins 21. Jahrhundert, für Prinzen und Prinzessinnen, geborene oder gefühlte.

Die Marburger Tapetenfabrik, 1845 gegründet, hat die technischen Möglichkeiten, selbst die anspruchsvollsten Dessins zu realisieren. Etwa die präzisen Haschuren, feine Oberflächenstrukturen, die durch eine handgearbeitete Gravur- und Ätztechnik auf der Druckwalze entstehen und der Tapete die hochwertige Reliefhaptik verleihen.

Die Installation «Flocking Birds» reagiert auf die besondere Optik und Haptik der Tapeten. Ein bunter Vogelschwarm fliegt durch den Raum. Der Besucher wird Teil davon, spürt die Poesie und lässt sich mittragen: Der Raum erfährt so eine neue Wirklichkeit.

Kontakt
www.s-decor.ch
www.bernasconi.ch
www.hurtertapeten.ch
www.wirzwelt.ch
www.marburg.com
 
 
Ausgabe "2012/7 - Oktober/November" bestellen
 
Text Suzanne Schwarz
Bild z.V.g.
 




Lifecom


Xen-On


Verkehrshaus