Home
| Home |   | Sitemap |   | Testimonials |   | Partner |   | Links |   | Stichwortverzeichnis |   | Inscreenum |  

| Aktuelle Ausgabe
| Archiv
| Anzeigen
| Abo/Einzelausgaben
| Veranstaltungen/Dienste
| Über COVISS
| Redaktion/Verlag
| Leserbriefe
| Kontakt
| Impressionen
| Bestellung Buch




Marburger Tapetenfabrik
Zaha Hadid – Art Borders
 
Zaha Hadid ist eine der bekanntesten und angesehensten Persönlichkeiten der internationalen Architektur- und Designszene. Ihre Formensprache ist visionär, ihre spektakuläre Architektur innovativ. Sie gestaltet ihre Sujets neu und faszinierend. 2004 wurde sie mit dem Pritzker-Preis, der weltweit höchsten Auszeichnung für Architekten, geehrt. Zahlreiche andere hoch angesehene internationale Preise wurden ihr verliehen.

Alles, was Zaha Hadid gestaltet, folgt dem gleichen hohen Anspruch: ist neu, noch nie dagewesen, überragend durchdacht − und funktioniert. Bewegung. Fluss der Dinge. Nichts wiederholt sich. Neuordnung des Raumes. Zaha Hadid widersetzt sich der Diktatur des rechten Winkels, dem sie die Diagonale entgegensetzt. Diese Diagonale war es, mit der sie ihre Raumerneuerung begann. Sie brach die starren Strukturen auf, kippte Perspektiven und verschob Proportionen. Und schliesslich verflüssigte sie die Räume. Ein Schritt auf dem Weg zu diesem neuen urbanen Raum ist auch das Wanddesign von Zaha Hadid für die Marburger Tapetenfabrik, mit dem sie Sehgewohnhei-ten sprengt. Vier Entwürfe (Elastika, Stria, Swirl und Cellular) plus drei Repeats hat Zaha Hadid für Marburg entworfen.

Kontakt
Marburger Tapetenfabrik, J.B. Schaefer GmbH&Co. KG, D-35274 Kirchhain,
www.marburg.com
 
 
Ausgabe "2010/5 - Juli/August" bestellen
 
 
   Weiteres zum Thema
 
Digitaltapete | Die Tapete spielt in der …      
Tapete | Die Tapete spielt in der Wandgestaltung …      




Lifecom


Xen-On


Verkehrshaus