Home     
| Home |   | Sitemap |   | Testimonials |   | Partner |   | Links |   | Stichwortverzeichnis |   | Inscreenum |  

| Aktuelle Ausgabe
| Archiv
| Anzeigen
| Abo/Einzelausgaben
| Veranstaltungen/Dienste
| Über COVISS
| Redaktion/Verlag
| Leserbriefe
| Kontakt
| Impressionen
| Bestellung Buch




Knauf AG
Das System für selbsttragende Raumsysteme
 
Innenräume unabhängig von der tragenden Hülle zu planen, ist «Trend» in der aktuellen Architektur. Das hat seine guten Gründe: Raum-in-Raum-Konzepte erlauben höchste Flexibilität in Funktion und Gestaltung – gerade bei Bauprojekten wie dem Güterhof in Schaffhausen, bei dem im Bestand eine grössere Unabhängigkeit von der Altbausubstanz erreicht wird, denn auf flankierende Bauteile zur Fixierung kann getrost verzichtet werden.

Mit Knauf Cubo steht ein äusserst wirtschaftliches System für selbsttragende Raum-systeme zur Verfügung – selbstverständlich in kompromissloser Qualität. Der klassische Trockenbau, gekennzeichnet durch nicht tragende Wand- und Deckensysteme, stiess bislang bei der Umsetzung von Raum-in-Raum-Konzepten an konstruktive Grenzen: Ohne flankierende Bauteile liessen sich freistehende Raumzellen nur in Kombination mit aufwändigen Hilfskonstruktionen und überdimensionierten Stahlträgern realisieren. Knauf Cubo löst dieses Problem mit speziell entwickelten Teleskopstützen.

Beinahe grenzenlose Räume
Die lichte Raumhöhe von Knauf Cubo ist zwischen 2 m bis zu üppigen 3,20 m stufenlos einstellbar. Mit einer Breite von maximal 7,50 m werden auch ausgedehnte Räume machbar. In der Raumlänge lässt sich Knauf Cubo sogar unbegrenzt ausführen. Das technische Detailblatt informiert exakt über mögliche Dimensionen und eventuelle Queraussteifung.

Schallschutz serienmässig
Für eine optimale Aussteifung sorgt die Diamantplatte, die hochwertigste Knauf Platte, die neben mechanischer Stabilität und Imprägnierung ausgezeichnete Schallschutzwerte bis zu 55 dB in der Gesamtkonstruktion leistet.

Brandschutz jederzeit machbar
Knauf Cubo erfüllt Brandschutzanforderungen bis F90 spielend. Für die Beplankung kommt die Fireboard Platte zum -Einsatz. Die Spezial-Gipsplatte mit Glas---fase--r-vlies der Baustoffklasse A1 sorgt für Stabilität im Brandfall.

Um die Kurve gedacht
Warum muss ein Raumsystem rechteckig sein? Knauf Cubo ermöglicht auch den Einsatz gebogener Platten. Rundungen und Wellen geben Räumen ein anderes Gesicht. Wie auch immer die Ideen aussehen, mit Knauf Cubo lassen sich vielschichtige Konzepte wirtschaftlich umsetzen: Lichtdurchflutete Etagen einer alten Fabrik, die durch frei angeordnete bauliche Elemente eine grosszügige wohnliche Atmosphäre erhalten, offene Büroräume, die eine «stille Insel» für Besprechungen benötigen, grosse Hallen, in denen ein spezieller Arbeitsbereich ergänzt werden soll, oder der Eingangsbereich, aufgewertet durch eine räumlich freigestellte «Skulptur».

Mehr Informationen
Knauf AG, Kägenstrasse 17, 4153 Reinach; Telefon 061 716 10 10, www.knauf.ch
 
 
Ausgabe "2010/3 - April/Mai" bestellen
 
 
   Weiteres zum Thema
 
Putz / Stuck / Trockenbau | Materialzusammen …      
Trockenbau | Materialzusammensetzung ...      




Lifecom


Xen-On


Verkehrshaus