Home     
| Home |   | Sitemap |   | Testimonials |   | Partner |   | Links |   | Stichwortverzeichnis |   | Inscreenum |  

| Aktuelle Ausgabe
| Archiv
| Anzeigen
| Abo/Einzelausgaben
| Veranstaltungen/Dienste
| Über COVISS
| Redaktion/Verlag
| Leserbriefe
| Kontakt
| Impressionen
| Bestellung Buch




Ornament und Architektur
Verwandlung des Raums mit Tapeten
 
Bereits zum zweiten Mal ist das Museumscafé des Schweizerischen Landesmuseums im Rahmen des Gestaltungswettbewerbs «Ornament und Farbe» neu gestaltet worden. Die Gewinnerin heisst Béatrice Asper, Studentin an der Höheren Fachschule für Farbgestaltung im Haus der Farbe in Zürich. Auf eindrückliche Weise verwandelte die Gestalterin das Museumscafé mit selbst kreierten Tapeten in einen völlig neuen Raum.

Ein verspieltes ornamentales Muster in elegantem Puder und Schwarz ziert neu die Wände und verleiht dem Raum die gediegene Atmosphäre eines barocken Boudoirs. Das Wandornament erscheint aus Distanz als barockes Muster, aus der Nähe aber sind Linien, Masken, Gesichter und Figuren zu erkennen. Auch das Deckengewölbe erhielt ein neues Gesicht: Auf puderfarbenem Grund wurden in Anlehnung an Dekkenmalereien von Kirchen schwarze Punkte angebracht. Boden, Stühle und Tische sind vorwiegend schwarz gehalten, wobei sich das schlängelnde Muster des Bodens leicht absetzt und in Variationen auf den Tischen wiederholt.

Ausgangspunkt gesteppte Damenjacke
Die Gestalterin liess sich von einem Objekt aus der Sammlung des Landesmuseums inspirieren: Ausgehend von einer gesteppten Damenjacke aus blauem Seidenstoff von 1790 entwickelte Béatrice Asper die verschiedenen Muster. Unterstützt von Studienkolleginnen und -kollegen, Fachkräften und einem Team des Landesmuseums, tapezierte sie während rund dreier Wochen die Wände der Cafeteria und strich Decke, Stühle und Tische neu. 
 
Ausgabe "2007/1 - Februar" bestellen
 
Text COVISS
Bild Béatrice Asper
 
   Weiteres zum Thema
 
Böden | Der Boden ist ein gestalterischer …      
Digitaltapete | Die Tapete spielt in der …      
Tapete | Die Tapete spielt in der Wandgestaltung …      




Lifecom


Xen-On


Verkehrshaus