Home     
| Home |   | Sitemap |   | Testimonials |   | Partner |   | Links |   | Stichwortverzeichnis |   | Inscreenum |  

| Aktuelle Ausgabe
| Archiv
| Anzeigen
| Abo/Einzelausgaben
| Veranstaltungen/Dienste
| Über COVISS
| Redaktion/Verlag
| Leserbriefe
| Kontakt
| Impressionen
| Bestellung Buch




 
durlum AG
Minergie-zertifizierte Leuchte – umgelenktes Licht und Schattenwurf
 
Bürostehleuchten sind im Büroobjektbereich allgegenwärtig, unter anderem, weil sie flexibel positioniert werden können und energieeffizient beleuchten. Die Nutzer von mit Leuchtstofflampen bestückten Typen haben allerdings mit einigen Defiziten zu kämpfen, die das Architekturbüro Bachmann Wassmann Planer AG anspornten, eine Alternative zu entwickeln.

Gewünscht war eine flexible Standardleuchte mit den ausserordentlichen Qualitäten von energieeffizienten Metalldampflampen und der zonierenden Wirkung der Werfer/Spiegeltechnik. Hocheffiziente Energienutzung bei bester Farbwiedergabe gehen in Symbiose mit dem Wunsch nach gerichtetem Licht, das auch Schatten wirft. Das Werfer/Spiegelsystem ist bestückt mit einer energieeffizienten Entladungslampe und einem teildurchlässigen Umlenkspiegel. Dies ergibt eine Lichtverteilung von 60 Prozent auf der Arbeitsfläche und 40 Prozent an Decke und Wänden. Die zukunftsweisende Energieeffizienz ist durch optisch präzise Lichtlenkung möglich. Relume® ist für den Einsatz an Büroarbeitsplätzen nach EN 12464 geeignet. Von der Schweizerischen Agentur für Energieeffizienz wurde die 70 Watt Variante gemessen und zertifiziert.

Herr Wassmann, die von Ihnen in Zusammenarbeit mit der durlum AG entwickelte Relume® Bürostehleuchte ist die erste Minergie-zertifizierte Leuchte mit Halogenmetalldampf Leuchtmittel. Welche Anforderungen mussten erfüllt werden, um dem Standard der Schweizerischen Agentur für Energieeffizienz zu entsprechen?
Richard Wassmann:
Es gibt bereits einige zertifizierte Leuchten mit PL- oder FL-Leuchtmitteln, unter anderem von durlum, die Leuchten wurden in der Schweiz von der durlum-Tochter Huco AG zur Zertifizierung angemeldet. Die Leuchte Relume® ist die erste Minergie-zertifizierte arbeitsplatztaugliche Stehleuchte mit einer Halogenmetalldampflampe von 70 Watt oder 35 Watt Leistung. Von der Schweizerischen Agentur für Energieeffizienz wird die Lichtausbeute der Leuchte gemessen, die massgebend für die Zertifizierung ist. Die Effizienz von Relume® ist 59 lm/W, die Anforderung war 55 lm/W. Weiterführende Informationen zum komplexen Thema findet man unter www.toplicht.ch, Rubrik Minergieleuchten – Stehleuchten, «relume» HU-0019.

Das Spiegelwerfersystem ist für Anwendungen für direkt-indirekte Beleuchtung die komplexere Variante. Welche Vorteile hat Ihr Konzept, energetisch und in Bezug auf die Lichtqualität?
Richard Wassmann:
Werfer und Spiegel sind Teil eines optischen Systems. Der punktförmige Keramikbrenner der HQI-Lampe eignet sich sehr gut für eine präzise Lichtlenkung, die erforderlich war, um mit derart wenig Leistung, nämlich 70 oder 35 Watt, so viel brauchbares Licht auf den Arbeitstisch zu bringen. Der Spiegel dient der Lichtpunktzerlegung sowie der Strahlenaufweitung und der Umlenkung, um den Arbeitstisch optimal auszuleuchten. Die Perforation erlaubt zudem, einen Teil des Lichtes an die Gebäudedecke und Wände zu strahlen, um die vertikale Beleuchtung des Raumes nach EN 12464 zu erreichen. Die Lichtqualität der HQI-Lampe ist sehr angenehm. Das Farbspektrum dieser Entladungslampen liegt nahe beim Tageslicht. Durch die erreichte Lichtlenkung ist das Licht auf den Arbeitstisch gerichtet und wirft auch Schatten, im Gegensatz zum diffusen Licht von Leuchtstofflampen oder Kompaktleuchtstofflampen. Die Helligkeit, die im Raum erzeugt wird, ist demzufolge inselförmig, was eine Atmosphäre erzeugt, die ein konzentriertes Arbeiten fördert.

Ist es dann nicht sinnvoll, eine variable Einstellhöhe zu haben?
Richard Wassmann:
Wir haben die Leuchte für den Standard-Arbeitstisch optimiert. Die Höhe des Werfers und des Spiegels ist durch die optischen Notwendigkeiten von Lichtlenkung und Blendverhalten gegeben. Eine individuell anpassbare Stehtisch-Va-riante ist in Arbeit.

Was sind die Besonderheiten des teildurchlässigen Umlenkspiegels und der optischen Funktionsweise?
Richard Wassmann:
Der Umlenkspiegel erfüllt drei Funktionen: Er lenkt das vom Werfer kommende Licht auf die darunterliegende Tischfläche um. Durch die präzise Kalottierung seiner Oberfläche (kissenförmige Flächenprägung) öffnet er den Winkel des auf ihn treffenden schmal gebündelten Lichtstrahls und zerlegt ihn in viele Lichtpunkte. Und schliesslich lässt der Umlenkspiegel durch die Perforation von etwa 20 Prozent einen Teil des Lichtes an die Gebäudedecke durchfiltern und erhellt den umgebenden Raum. Kalottierung und Perforation reduzieren zudem eine eventuelle Blendung von der Spiegeloberfläche.


Bauinfo

Produkt:
Relume®-V1.135 und Relume®-V1.170

Entwurf/Entwicklung: Bachmann Wassmann Planer AG; www.bwplaner.ch

Hersteller: durlum AG; www.durlum.ch

Leuchtmittel: HQI 35 Watt oder 70 Watt

Wirkungsgrad: 67 Prozent

Material: Aluminium (Spiegel und Werfer), Aluminium (Ständer), Stahl (Fuss und Gerätesockel)

Abmessungen: Höhe 2‘200 mm

LED-Variante: Die rasante Entwicklung der LED in den letzten Jahren zeigt, dass LED-Systeme mit einer entsprechenden Leistung und Lichtqualität auch für Relume® eingesetzt werden könnten. durlum arbeitet an einer möglichen Umsetzung mit LED-Bestückung und will im nächsten Jahr eine LED-Variante auf den Markt bringen.

Swissbau 2010: Die Stehleuchte Relume® sowie zahlreiche weitere Metalldecken- und Lichtlösungen von durlum AG bzw. HUCO AG kann man vom 12. bis 16. Januar auf der Swissbau 2010, Halle 2.0, Stand E50 erleben.

Kontakt: durlum AG, CH-9542 -Münchwilen, -Telefon (+41) 071 969 40 00, www.durlum.ch
HUCO AG, ein Unternehmen der durlum-Gruppe, CH-9542 Münchwilen, Telefon (+41) 071 969 35 35, www.hucoag.ch
 
 
Ausgabe "2009/7 - November" bestellen
 
Text Christian Aldrup
Bild durlum
 
   Weiteres zum Thema
 
Licht und Oberflächen | Ohne Licht keine Farben …      
Oekologie am Bau | Nachhaltigkeit am Bau und …      




Lifecom


Xen-On


Verkehrshaus