Home
| Home |   | Sitemap |   | Testimonials |   | Partner |   | Links |   | Stichwortverzeichnis |   | Inscreenum |  

| Aktuelle Ausgabe
| Archiv
| Anzeigen
| Abo/Einzelausgaben
| Veranstaltungen/Dienste
| Über COVISS
| Redaktion/Verlag
| Leserbriefe
| Kontakt
| Impressionen
| Bestellung Buch




Erfurt-KlimaTec Pro KV 600
75 Prozent Energieeinsparung mit neuem Innenwandsystem
 
Erhöhung der Innenwandoberflächentemperatur durch eine Entkopplung des zu beheizenden Raumes vom relativ trägen Kältespeicher «Wand». Mit diesem Prinzip hat Erfurt einen Wandbelag entwickelt, mit dem sich unter anderem bis zu 36 Prozent der Heizkosten einsparen lassen.

Mit dem energetischen Wandsystem KlimaTec Pro lässt sich der Aufwand zum Anheizen der Wände um bis zu 75 Prozent reduzieren. Das zirka 4mm starke und leicht zu tapezierende Vlies von Erfurt eignet sich auch als Ergänzung zu Wärmedämm-Verbundsystemen, denn das Prinzip basiert nicht auf klassischer Innendämmung, sondern auf einer Erhöhung der Wandoberflächentemperatur. Die speziellen Textilfasern entkoppeln den zu beheizenden Raum vom Mauerwerk so, dass die Innenwandflächen die Wärmeenergie der Raumluft in hohem Masse zurückstrahlen können. Dadurch stehen rund 80 Prozent der Wärme direkt dem Aufheizen des Raumes zur Verfügung und müssen nicht zur Erwärmung des kalten Mauerwerks investiert werden. Mit dem KlimaTec Pro KV 600 lassen sich Heizkosteneinsparungen von bis zu 36 Prozent erzielen.

Kaltluftabfälle, besonders an Aussenwänden, und damit einhergehende Fusskälte und Unbehaglichkeit im Schulterbereich sind mit KlimaTec Pro KV 600 passé. Darüber hinaus wird der Wärmeaustausch durch Lüftung erheblich beschleunigt: Im Sommer bleibt es nach dem Lüften angenehm kühl, im Winter wird es sehr schnell wieder warm. KlimaTec Pro KV 600 wird ohne PVC, Weichmacher und Lösungsmittel hergestellt und ist diffusionsoffen – erzeugt also kein «Plastiktütenklima».

Das System macht sich besonders bei jenen Haushalten bezahlt, die Räume bedarfsgerecht nur dann heizen, wenn diese auch tatsächlich bewohnt werden – zum Beispiel bei ausschliesslicher Nutzung ab dem Spätnachmittag nach berufsbedingter Abwesenheit. Eine wichtige Zielgruppe für dieses Thema sind ausserdem Besitzer verklinkerter oder denkmalgeschützter Bestandsimmobilien, die keine klassische Aussendämmung zulassen.

Schimmelprävention
Durch die Entkopplung des Raumes vom kalten Mauerwerk und die damit verbundene Erhöhung der Wandoberflächentemperatur erzielt das KlimaTec Pro KV 600 auch beste Ergebnisse in punkto Schimmelprävention. Es verhindert, dass sich feuchtwarme Raumluft als Kondenswasser an kühlen Wänden niederschlägt, diese durchfeuchtet und damit eine Brutstätte für Schimmelpilzbefall schafft. Voraussetzung für den Erfolg ist, dass die Räume regelmässig gelüftet werden.

Rissüberbrückung
Mit dem zirka 4 mm starken und hochelastischen KlimaTec Pro KV 600 lassen sich ausserdem Untergrundrisse der Klassen A, B und C1 überbrücken und auch leicht bis grob strukturierte Untergründe ohne Vorspachteln egalisieren.

Kontakt
Erfurt & Sohn KG, Rauhfaser + Tapeten, Zürcherstrasse 2, 8640 Rapperswil SG, -Telefon 055 2109994, www.erfurt.com
 
 
Ausgabe "2009/7 - November" bestellen
 
 
   Weiteres zum Thema
 
Bauphysik | Bauphysikalische Kenntnisse sind für …      
Tapete | Die Tapete spielt in der Wandgestaltung …      
Wärmedämmung | Die Sensibilisierung auf …      




Lifecom


Xen-On


Verkehrshaus