Home
| Home |   | Sitemap |   | Testimonials |   | Partner |   | Links |   | Stichwortverzeichnis |   | Inscreenum |  

| Aktuelle Ausgabe
| Archiv
| Anzeigen
| Abo/Einzelausgaben
| Veranstaltungen/Dienste
| Über COVISS
| Redaktion/Verlag
| Leserbriefe
| Kontakt
| Impressionen
| Bestellung Buch




Bauforum im KKL Luzern
Repräsentatives Stelldichein der Schweizer Bauwelt
 
Das 1. Bauforum am 30. Oktober 2008 im KKL Luzern sprengte den Rahmen des Üblichen. Die angereisten Architekten, Handwerker und Bauinteressierten erlebten einen Tag, an dem für einmal nicht ein Produkt oder eine Firma im Vordergrund stand, sondern die Sache selbst: die des freien Denkens und Sprechens über das scheinbar Undenkbare und Unsägliche. Dass ein solches Forum zu einem besonderen Erlebnis der unerwarteten Offenheit und der daraus entstehenden und nicht vorauszusehenden Ideen und Begegnungen werden kann, zeigen unter anderem die vielen Zuschriften bewegter Forum-Besucherinnen und Besucher. Sie alle freuen sich schon heute auf das 2. Bauforum im Mai 2010.

Namhafte Referenten wie Prof. Arch. Dietmar Eberle, Prof. Dr.-Ing. Karsten Tichelmann, Martin Hofer, Prof. Dr. Ingrid Breckner, Dr. Daniele Ganser, Prof. Dr. Peter Schwehr, Prof. Dr.-Ing. Vittorio Magnago Lampugnani, Stephan Schmidpeter und Dipl.-Ing. Arch. Wolfram Putz sorgten für einen gelungenen Mix Horizonte öffnender Inhalte und Gedanken. Zum Beispiel führte das 1. Bauforum die zahlreich angereisten Bauinteressierten mitten in den Entwicklungswandel im Wohnungsbau hinein, machte auf die zunehmend individualisierte Nachfrage und die daraus sich ergebenden Konsequenzen aufmerksam, führte hin zu einem differenzierten Wohnungsbau und warf Fragen zum Wohnen in der Wissensgesellschaft auf. Ferner kann der schon sehr bald eintreffende «Peak Oil» als Chance gewertet werden und heute schon den Weg zum Bau von Häusern ohne Erdöl und Erdgas freimachen. Wie viel Spezialistentum die Planung erträgt, ist eine legitime Frage, die ebenfalls am Forum gestellt wurde. Hier waren auch kritische Anmerkungen zur Neugründung des Stadtbaus gut aufgehoben genauso wie Ausführungen zur Notwendigkeit der frühzeitigen Integration einer werterhaltenden Planung von Gebäuden. Besondere Einblicke in das «intelligente» Wohnen und das, was darunter zu verstehen ist, rundeten die von der Knauf AG veranstaltete Tagung ab.

Eindrücke und Stimmen
«Ich war am 1. Bauforum in Luzern. Programm, Referate und Bewirtung waren ausserordentlich grosszügig und reichhaltig. Vielen Dank für diesen anregenden Tag.»
Robert Braissant, Büro B, Architekten und Planer AG

«Gratuliere! Mit dem Bauforum habt ihr den Vogel abgeschossen. Ihr habt sowohl mit den hochkarätigen Referenten und ihren Themen wie auch mit dem grossartigen Veranstaltungsort und dem kulinarischen Rahmen eine ausgezeichnete Wahl getroffen. Die fünf mit mir angereisten Architekten waren einstimmig begeistert. Der Anlass wurde mit anderen besuchten Veranstaltungen verglichen und allem Dagewesenen vorgezogen. Ich kann mir gut vorstellen, dass euer Forum bei regelmässiger Fortsetzung zu einem von Planern gut besuchten, für die Schweizer Bauwelt repräsentativen Stelldichein würde. Herzlichen Dank, auch im Namen meiner mitgereisten Architekten.»
Jürg M. Wenger

«Das Bauforum war einmalig, informativ und mit Weitblick. Danke.»
A. Pünter, Leiter Ausbildungszentrum SMGV

«Ich möchte mich bei ihnen nochmals ganz herzlich für diese super professionelle Zusammenarbeit bedanken (…) Die Besetzung war ja wirklich spannend und abwechslungsreich. Es würde mich freuen, wenn wir auch in Zukunft wieder mal zusammenarbeiten könnten.»
Kurt Aeschbacher

«Herzlichen Dank für die gute organisatorische Begleitung der Veranstaltung.»
Prof. Ingrid Breckner

«Wir haben am Bauforum im KKL Luzern teilgenommen. Es war ein überaus interessanter und gut organisierter Anlass. Wir möchten uns herzlich für die Gastfreundschaft bedanken!»
Hansjörg + Ingrid Thurnherr, Zehnder Holz Handel AG

«Ich wollte mich einfach nochmals für den Anlass im KKL Luzern bedanken. Alle Vorträge waren sehr interessant und die Durchmischung der Beiträge exzellent! Grosses Kompliment!»
Cornelia M. Buser, CSM Basel

«Ich habe den Nachmittag des 1. Bauforums als ausgesprochen anregend empfunden (…). Ich hoffe, der schöne Erfolg, den Sie mit dieser Veranstaltung hatten, veranlasst Sie, ein weiteres Bauforum zu planen. Wenn Sie es wünschen, helfe oder denke ich gern mit. Mit erneutem Dank, einem grossen Kompliment und herzlichen Grüssen.»
Prof. Dr. Ing. Vittorio Magnago Lampugnani

2. Bauforum im KKL Luzern
Ein 2. Bauforum findet im Mai 2010 im KKL Luzern statt. Veranstalterin des 2. Bauforums ist wiederum die Knauf AG.
 
 
Ausgabe "2008/8 - November/Dezember" bestellen
 
Text COVISS
Bild André Albrecht, Olten
 
   Weiteres zum Thema
 
Handwerk und Wert | Handarbeit ist eine Arbeit, die ...      
Oekologie am Bau | Nachhaltigkeit am Bau und …      
Putz / Stuck / Trockenbau | Materialzusammen …      




Lifecom


Xen-On


Verkehrshaus